Angebote in Corona-Zeiten

Wir freuen uns, dass wir euch trotz der derzeitigen Kontaktbeschränkungen einige alternative Selbsthilfe-Angebote machen können. Details zu den jeweiligen Angeboten findet ihr hier in der Übersicht.

Online-Kurs Selbstfürsorge und Achtsamkeit in herausfordernden Zeiten
ab dem 18.Oktober 2021 -  jeweils montags von 18.00 bis 19.30 Uhr

Mittlerweile scheinen wir uns irgendwie mit den äußeren Umständen arrangiert zu haben, 3 G, tägliche Berichte zu Inzidenzen usw. Wir konnten vielleicht wieder ein Konzert besuchen oder ein Restaurant, uns mit vertrauten Menschen treffen oder spontan in ein Geschäft gehen. Doch wie sieht es wirklich in uns aus? Haben wir all das so einfach weggesteckt? Viele berichten von einem ungewohnten Umgang miteinander, wir sind vorsichtiger geworden, weniger spontan, manche Menschen erfahren wir neu. Wie gehen wir mit den persönlichen Verunsicherungen um? Haben auch wir uns verändert?
 
In diesem Kurs erfährst Du, wie es möglich ist, sich dem zuzuwenden wie es uns wirklich geht. In einem geschützten Rahmen, einem wertschätzenden Miteinander, mit Meditationen, Körperübungen, Stressregulationsübungen, Intuitivem Schreiben, Urgebärden, Texten und genügend Zeit zum Austausch. Wir blicken auf die unterschiedlichen Realitätsebenen Alltag, Seele und Sein und die daraus resultierenden Anforderungen und Möglichkeiten. Es geht darum, selbstfürsorglich durch Herbst und Winter zu kommen und vertrauensvoll unsere ureigenen Schritte zu gehen.
 
Andrea Schmidt, Heilpraktikerin für Psychotherapie, leitet neben ihrer Praxistätigkeit seit 15 Jahren Meditations- und Selbsterfahrungskurse. Ein Herzensanliegen ist ihr, die innere Entwicklung der Teilnehmenden zu mehr Lebensfreude, Bewusstheit, Klarheit und Zuversicht zu unterstützen.
 
Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen bitte per Mail an gottfried.dunkel@nrw.aidshilfe.de.

Eine Zusage erfolgt nach zeitlichem Eingang der Anmeldungen. Mit einer Zusage bekommst du den erforderlichen Zugangslink für den Kurs

"Raus damit – nochmal neu!" - Online-Schreibworkshop

Der Herbst kommt, es wird kühler, die Infektionszahlen sind gestiegen…
Nach einem sehr kurzen Sommer geht es jetzt also vermehrt zurück in die eigenen vier Wände.
Raus aber können wir trotzdem: mit Worten! Denn schreiben macht stark.
Sich schreibend seiner selbst vergewissern, erinnern, Wünsche und Hoffnungen notieren –all das gibt Kraft und hebt das Selbstwertgefühl.
Sich „den Kummer von der Seele schreiben“, Spaß haben mit Stift und Papier oder der Tastatur: Alles ist möglich.
Und es macht Spaß!
Der Online-Schreib-Workshop „Raus damit – nochmal neu!“ bietet die Gelegenheit, sich dazu anregen zu lassen, kürzere Texte, Geschichten und Gedichte unter Anleitung zu schreiben, was Dich / uns so bewegt.
Und diese dann einander vorzustellen. Gemeinsam diskutieren wir dann die vorgetragenen Texte. Und das gleich über acht Wochen hinweg.
Auch des Schreibens Ungeübte oder Entwöhnte sind herzlich willkommen!Und das funktioniert so:
Jeden Dienstagabend zwischen 18 und 21 Uhr kannst du Dich über Zoom in den Online-Workshop einwählen. Karen-Susan Fessel, Schriftstellerin, Journalistin und Dozentin für Schreibworkshops aus Berlin, gibt dazu Tipps und Tricks für das Handwerk des Schreibens.Außerdem hast du Gelegenheit, bis spätestens Donnerstag jeder Woche einen maximal 5000 Zeichen umfassenden Text an sie einzuschicken, zu dem du dann bis zum darauffolgenden Dienstag ein persönliches Feedback erhältst.
Also los, ran an den Text! Eine Zusage erfolgt nach zeitlichem Eingang der Anmeldungen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldungen bitte per Mail an gottfried.dunkel@nrw.aidshilfe.de.
Mit einer Zusage bekommst Du den erforderlichen Zugangslink für den Kurs.
Der Kurs findet vom 5. Oktober bis 23. November 2021 statt.

Selbstfürsorge und Achtsamkeit 4.Teil

Es gilt, weiter durchzuhalten, und mit den Einschränkungen der Pandemie das Beste daraus zu machen. Daher ist die Selbstfürsorge ein wichtiger Aspekt, den wir weiterhin unterstützen wollen. Wie alles im Leben entwickelt sich auch der Selbstfürsorge – und Achtsamkeits-Kurs kreativ weiter.

Ging es in den ersten 3 Teilen überwiegend darum, selbstfürsorglich mit sich umzugehen, die herausfordernde Zeit zu meistern und gestärkt weiterzugehen, wird es im 4. Teil verstärkt um Themen der Teilnehmenden gehen: Wir haben uns schon mit Perspektivwechseln, Enge und Weite, und auch mit persönlicher Zukunft beschäftigt. Bisherige und neue Teilnehmende sind herzlich eingeladen, sich gemeinsam auf den Weg zu machen, neue Themen einzubringen und sich auf spannende innere Prozesse in einem wertschätzenden Miteinander einzulassen.

Meditationen, Urgebärden, Übungen, Intuitives Schreiben und Austausch der gemachten Erfahrungen, unterstützen uns dabei. Seid herzlich willkommen!

Jede Woche am Donnerstag von 18.00 bis 19.30 Uhr vom 20. Mai bis 1. Juli 2021 (ausgenommen sind die Feiertage).

Andrea Schmidt, Heilpraktikerin für Psychotherapie, leitet neben ihrer Praxistätigkeit seit 15 Jahren Meditations- und Selbsterfahrungskurse. Ein Herzensanliegen ist ihr, die innere Entwicklung der Teilnehmenden zu mehr Lebensfreude, Klarheit und Zuversicht zu unterstützen.
 
Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen bitte per Mail an gottfried.dunkel@nrw.aidshilfe.de. Eine Zusage erfolgt nach zeitlichem Eingang der Anmeldungen. Mit einer Zusage bekommst du den erforderlichen Zugangslink für den Kurs.

Raus damit – und weiter geht's! Online-Schreibworkshop Runde 4
ab dem 4. bis 25 Mai 2021 - jeweils dienstags

Und immer noch herrschen die strikten Regeln der Corona-Pandemie. Kein Ende in Sicht? Doch, sicher – und bis dahin heißt die Devise: Durchhalten und nochmal richtig loslegen!

Schreiben ist eine wunderbare Möglichkeit, dem Einerlei und der Einöde zu entrinnen, sich neu zu entdecken und mit anderen auszutauschen. Kurze Texte schreiben, an einem längeren feilen, sich biografische Erinnerungen von der Seele schreiben – all das ist in der vierten Verlängerung des Online-Schreibworkshops erlaubt und gewollt!

„Raus damit – und weiter geht‘s!“ bietet die Gelegenheit, sich dazu anregen zu lassen kürzere Texte, Geschichten und Gedichte unter Anleitung zu schreiben und diese einander vorzulesen und gemeinsam zu diskutieren. Neue Interessierte, auch des Schreibens Ungeübte sind herzlich willkommen. Jede*r ist eine Künstler*in. Wecke Dein Talent.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen bitte per Mail an gottfried.dunkel@nrw.aidshilfe.de. Eine Zusage erfolgt nach zeitlichem Eingang der Anmeldungen. Mit einer Zusage bekommst du den erforderlichen Zugangslink für den Kurs.

Der Kurs findet vom 4. bis 25. Mai 2021 statt.

Selbstfürsorge und Achtsamkeit in herausfordernden Zeiten: 3. Teil

Auch die nächsten Wochen werden noch geprägt sein von vielen äußeren Einschränkungen, so dass wir weiterhin als unterstützendes Selbsthilfe Angebot den „Selbstfürsorge und Achtsamkeit in herausfordernden Zeiten“- Kurs für weitere 5 Termine anbieten werden.

Als Möglichkeit, die psychisch-seelische Widerstandskraft in uns weiter zu entdecken und zu fördern. Dabei können die im Kurs praktizierten Meditations-, Körperwahrnehmungs-, Urgebärden- und Schreib-Übungen mit Selbstreflexionsfragen als eine Form der Selbstfürsorge hilfreich sein.

Letztlich geht es darum, mit uns selbst freundlich und fürsorglich im Kontakt zu sein, unser Leben kreativ zu gestalten und voller Zuversicht weiterzugehen. Und wenn wir mal nicht zuversichtlich sind, kann uns die Gemeinschaft der Gruppe helfen, uns nicht allein zu fühlen in dieser speziellen Zeit.

Bisherige und neue Teilnehmende, die sich auf die zeitweilig intensiven Prozesse einlassen wollen, sind herzlich willkommen. Die Termine: 1., 15., 22., 29. April. und 6. Mai, jeweils 18 bis 19:30 Uhr.

Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anmeldungen für die Online-Kurse bitte per Mail an gottfried.dunkel@nrw.aidshilfe.de. Eine Zusage erfolgt nach zeitlichem Eingang der Anmeldungen. Mit einer Zusage bekommst Du den erforderlichen Zugangslink für den Kurs.

Eure Gesundheit liegt uns am Herzen:
FFP2-Schutzmasken für Geringverdienende für die Positiven Selbsthilfe

FFP2-Atemschutz-Masken bieten bei richtiger Anwendung einen besseren Schutz als Stoffmasken oder medizinische Gesichtsmasken (OP-Masken). Allerdings sind sie für Privatpersonen nur begrenzt verfügbar. Daher möchten wir HIV-positiven Menschen aus der Positiven-Selbsthilfe, die nur über ein geringes Einkommen verfügen,
sieben FFP2-Schutzmasken pro Person kostenlos anbieten, solange unser Vorrat reicht.
 
Bei Bedarf können diese unkompliziert und formlos per mail an gottfried.dunkel@nrw.aidshilfe.de oder oder postalisch an Aidshilfe NRW, Gottfried Dunkel, Lindenstraße 20, 50674 Köln, angefordert werden.

Du erklärst, dass du über ein geringes Grundeinkommen verfügst (ein Nachweis ist nicht notwendig, wir vertrauen dir da) und gib bitte deine Adresse an. Dann werden dir per Post die FFP2-Schutzmasken zugesandt.
 
Die Verwendung von FFP2-Masken für den Privatgebrauch bei richtiger sachgerechter Anwendung kann eine sinnvolle Ergänzung darstellen. Diese können auch mehrfach verwendet werden. Der bisher effektivste Wiederverwendungsgebrauch ist die 7-Tage-Lüften-Variante (maximal fünfmal nacheinander).
Daher auch unser Angebot von sieben Masken pro Person. So können diese bei richtiger Anwendung dir für fünf Wochen einen größeren Schutz bieten als herkömmliche Masken.
 
Eine sehr gute Studie zur Wiederverwendung von FFP2-Masken, auf die auch das Robert Koch Institut verweist, erklärt dies alles mit sehr alltagspraktischen Empfehlungen. Diese findet sich unter unter fh-muenster.de.

Raus damit – jetzt ganz besonders! Online-Schreibworkshop Runde 3
ab dem 23. März 2021 - jeweils dienstags

Die ersten Lockerungen kommen, aber schon droht die dritte Welle. Noch heißt es also, auszuharren und sich selbst beschäftigen – und einmal die Woche mit Worten sich Ausdruck verschaffen! Denn Schreiben macht stark und beugt den allgegenwärtigen Ermüdungserscheinungen vor. Außerdem macht es Spaß! Sich schreibend seiner selbst vergewissern, erinnern, Wünsche und Hoffnungen notieren, all das gibt Kraft und hebt das Selbstwertgefühl. Sich „den Kummer von der Seele schreiben“, Spaß haben mit Stift und Papier oder der Tastatur: Alles ist erlaubt.

Der Online-Workshop „Raus damit – jetzt ganz besonders!“ bietet die Gelegenheit, sich dazu anregen zu lassen, kürzere Texte, Geschichten und Gedichte unter Anleitung zu schreiben und diese einander live zu präsentieren. Auch des Schreibens Ungeübte oder Entwöhnte sind herzlich willkommen.

Und das funktioniert so: Jeden Dienstagabend zwischen 18.00 und 21.00 Uhr, vom 23. März bis 13. April, kannst du dich über Zoom in den Online-Workshop einwählen, bekommst kurze Aufgaben und Übungen mit einer bestimmten Zeitvorgabe und schreibst einfach los … Gemeinsam diskutieren wir dann die vorgetragenen Texte.

Karen-Susan Fessel, Schriftstellerin, Journalistin und Dozentin für Schreibworkshops aus Berlin, gibt dazu Tipps und Tricks für das Handwerk des Schreibens. Außerdem hast du Gelegenheit, jede Woche einen Text an sie einzuschicken, zu dem du dann ein persönliches Feedback erhältst. Also los, ran an den Text!

Eine Zusage erfolgt nach zeitlichem Eingang der Anmeldungen. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen bitte per Mail an gottfried.dunkel@nrw.aidshilfe.de. Mit einer Zusage bekommst Du den erforderlichen Zugangslink für den Kurs.

Selbstfürsorge und Achtsamkeit in herausfordernden Zeiten - Teil II
ab dem 18. Februar 2021 - jeweils donnerstags

Lockdown verlängert. Wir verlängern auch unser "Trotz-alledem-Empowerment-Angebot". Und da ist Selbstfürsorge und Achtsamkeit in diesen herausfordernden Zeiten besonders wichtig.

Wie ist es möglich, immer wieder Vertrauen zu sich selbst und ins Leben zu entwickeln, wenn die Umstände so verunsichernd und belastend sind? Können wir es als eine Chance begreifen, dass Vertrautes erst einmal in Frage gestellt wird? Können wir dem mit Neugier begegnen, und von der Gegenwart aus neue Impulse wahrnehmen und aufgreifen?

Körper-Achtsamkeitsübungen und Meditation öffnen uns für die Wahrnehmung des Jetzt. Von diesem Ort aus haben wir Gestaltungsmöglichkeiten, werden wir Mit-Gestaltende unserer Wirklichkeit. Wir können beherzt die Antwort für das Heute geben, um vielleicht voller Mut und Vertrauen das Morgen zu begrüßen.

Andrea Schmidt, Heilpraktikerin für Psychotherapie, bietet online einen sechswöchigen Kurs mit geführten Meditationen, Körperübungen, Intuitivem Schreiben, Gesprächs- und Erfahrungsaustausch und Impulsen an.

Am Donnertag, 18. Februar, von 18:00 bis 19:30 Uhr beginnt nun ein neuer 6-wöchiger Zyklus bis zum 25. März 2021, zu dem auch alle Neu-Interessierte herzlich eingeladen sind.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen bitte per Mail an gottfried.dunkel@nrw.aidshilfe.de.

Mit einer Zusage bekommst du den erforderlichen Zugangslink für den Kurs per Mail zugesandt.

Bewegung und Bewusstsein: Online-Workshop-Reihe Feldenkrais
ab dem 15. Februar 2021 - jeweils montags

Wunsch nach mehr Leichtigkeit und Zufriedenheit? Gerade wegen oder trotz Corona!!! Versuche es doch mal mit Feldenkrais, eine Methode, die körperliche Bewegung auf angenehme und spielerische Weise zur Anregung von Lernprozessen nutzt.

Joachim Foss, Feldenkrais-Lehrer aus Lüneburg, stellt in einer Online-Workshop-Reihe inspirierende Übungen zum Erforschen der eigenen Möglichkeiten vor. Mit Neugierde, Offenheit und Respekt kannst du entlastende und anregende Erfahrungen machen. So entstehen frische Ideen und neue Handlungsfreiheiten. Die Themen ergeben sich aus den Fragestellungen und Bedürfnissen der Teilnehmenden.

Die kleine Auszeit für dich gibt es jeweils montags von 18.00 bis 19.30 Uhr vom 15. Februar bis zum 8. März 2021. Also auf! Melde Dich an. Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
 
Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen bitte per Mail an gottfried.dunkel@nrw.aidshilfe.de.

Mit einer Zusage bekommst du den erforderlichen Zugangslink für den Kurs per Mail zugesandt.

Online-Angebot: Entspannt und frisch in den Abend
ab dem 10. Februar 2020 - jeweils mittwochs

Weil es gut tut, geht es weiter… Vier weitere Einheiten für euch jeweils mittwochs von 18.00 bis 19:.5 Uhr vom 10. Februar bis 3. März 2021 mit dem Online-Angebot.

Mit nährenden Bewegungen und entspannender Meditation werden wir den Alltag abstreifen und eintauchen in die facettenreiche Vielfalt von kräftigenden Wohlfühl-Übungen aus dem Qigong. Ein Fest für Körper und Geist. Im Vordergrund stehen dabei die eigene Wahrnehmung und Beobachtung, die Weichheit und Zartheit in der Bewegung sowie die eigene Selbstfürsorge. Zum Abschluss werden wir in der Mediation uns auf eine Reise in das Reich der Sinne begeben. Gestaltet Eure Umgebung angenehm und macht es euch bequem!

Sonja Schillo, Lehrerin für Qigong aus Berlin, freut sich auf euch. Tut euch Gutes und meldet euch an. Die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldungen bitte per Mail an gottfried.dunkel@nrw.aidshilfe.de.

Mit einer Zusage bekommst Du den erforderlichen Zugangslink für den Kurs.

Online-Veranstaltung  HIV und ALTER(n)
13. Februar 2021 | 9.30 bis 18.00 Uhr

Wir möchten lange leben, aber nicht alt sein oder gar als alt gelten. Doch wie gehen wir mit den Veränderungen um, die das Älterwerden mit sich bringt? Was kannst du tun, wenn es doch zu Einschränkungen kommt? Frühzeitig Vorsorge treffen und sich über Unterstützungsmöglichkeiten informieren ist wichtig. Welche Möglichkeiten es gibt und worauf bei einem guten „Ich-werde-älter-Management“ zu achten ist,
erfährst du bei diesem Online-Kurs am Samstag, 13. Februar 2021, von Andreas Kringe, Seniorenassistenz und Sozialmanagement aus Köln. Der Kurs ist in drei Teile aufgeteilt.

Teil 1: 9.30 bis 11.30
Im ersten Teil werden verschiedene Wohnformen im Alter vorgestellt. Im gemeinsamen Dialog wird auch die Frage erörtert, welche Wohnformen für einen persönlich in Frage kommt.

Teil 2: 13.00 bis 15.00 Uhr
Im zweiten Teil stehen soziale Hilfen und Kontakte im Fokus. Welche Hilfen werden über einen Pflegegrad abgerechnet? Welche Hilfen gibt es in der offenen Seniorenarbeit? Welche Hilfen kenne ich, welche Organisationen, welche Gruppen kenne ich?

Teil 3: 16.00 bis 18.00 Uhr
Im dritten Teil geht es um den Notfallordner für Krisenfälle, seine Bedeutung und welche Informationen hineingehören.
 
Es wird eine Vorstellungsrunde, Informationen, Möglichkeiten für Fragen und kleine Arbeitsgruppen und Pausen geben. Es besteht auch die Möglichkeit, an einzelnen Teilen teilzunehmen. Bitte gib bei deiner Anmeldung an, ob du am gesamten Tagesprogramm teilnehmen wirst, oder nur an bestimmten Themen. Dies ist auch möglich. Diese dann bitte konkret benennen.

Eine Zusage erfolgt  nach zeitlichem Eingang der Anmeldungen. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte nur verbindliche Anmeldungen, damit wir allen wirklich Interessierten eine Teilnahme ermöglichen können. Anmeldungen bitte an: gottfried.dunkel@nrw.aidshilfe.de.
 
Mit einer Zusage bekommst du den erforderlichen Zugangslink für den Kurs.

Improvisation im Netz: den Raum weiten ...
ab dem 3. Februar 2021 - jeweils mittwochs

Besonders in Lockdown-Zeiten sollte man sich nicht unterkriegen lassen und das, was auf einen zukommt, annehmen, ohne zu verzweifeln. Also lasst uns gemeinsam etwas tun in dieser einschränkenden Zeit.

Beim Improtheater Workshop im Netz per Zoom: Wie kannst du deine Kreativität entfalten? Wie kannst du deinen Humor herauskitzeln? Wie kann man auf verschiedenen Bildschirmen von Zuhause aus gemeinsam eine Szene erschaffen? Wie funktioniert eine Geschichte, obwohl die Teilnehmenden räumlich getrennt sind?

Wie das geht, erfährst du von Matthias Brandebusemeyer-Fislage, Impro-Coach und Spontanitätstrainer aus Köln, der eine bunte Vielfalt von inspirierenden Spielen vorstellt. Das Miteinander und der Spaß sollen dabei im Vordergrund stehen.

Lust? 3-2-1-LOS! Der Kurs findet jeden Mittwoch in der Zeit von 18.00 bis 19.30 statt. Der erste Termin ist der 3. Februar 2021. Letzter Termin ist der 24. Februar 2021

Eine Zusage erfolgt  nach zeitlichem Eingang der Anmeldungen. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte nur verbindliche Anmeldungen, damit wir allen wirklich Interessierten eine Teilnahme ermöglichen können.

Deien Anmeldung sendest du per E-Mail an gottfried.dunkel@nrw.aidshilfe.de. Mit einer Zusage bekommst Du den erforderlichen Zugangslink für den Kurs.

Online-Schreibworkshop: Raus damit!
ab dem 26. Januar 2021 - jeweils dienstags

Home-Office, Kontaktbeschränkungen, geschlossene Kinos, Bars, Museen, Restaurants – zu Corona-Zeiten sitzen wir alle hauptsächlich zu Hause. Und die meisten von uns möchten gern raus, zurück ins alte Leben, das aber wird noch ein bisschen dauern.
 
Raus aber können wir trotzdem: mit Worten! Denn schreiben macht stark. Sich schreibend seiner selbst vergewissern, erinnern, Wünsche und Hoffnungen notieren ... all das gibt Kraft und hebt das Selbstwertgefühl. Sich „den Kummer von der Seele schreiben“, Spaß haben mit Stift und Papier oder der Tastatur: Alles ist möglich.

Der Online-Workshop „Raus damit!“ bietet die Gelegenheit, sich dazu anregen zu lassen, kürzere Texte, Geschichten und Gedichte unter Anleitung zu schreiben und diese einem interessierten Publikum aus Gleichgesinnten live zu präsentieren, und das gleich über einen Monat hinweg. Auch des Schreibens Ungeübte oder Entwöhnte sind herzlich willkommen!

Und das funktioniert so: Jeden Dienstagabend zwischen 18.00 und 21.00 Uhr kannst du dich über Zoom in den Online-Workshop unter der Leitung von Karen-Susan Fessel einwählen, bekommst kurze Aufgaben und Übungen mit einer bestimmten Zeitvorgabe und schreibst einfach los …

Gemeinsam diskutieren wir dann die vorgetragenen Texte, gucken uns an, warum der eine Text besonders gut funktioniert, der andere durch bestimmte stilistische Mittel auffällt und wie sich vielleicht noch etwas verbessern ließe.

Karen-Susan Fessel, Schriftstellerin, Journalistin und Dozentin für Schreibworkshops aus Berlin, gibt dazu Tipps und Tricks für das Handwerk des Schreibens. Außerdem hast du Gelegenheit, bis spätestens Donnerstag jeder Woche einen maximal 5000 Zeichen umfassenden Text an sie zu senden, zu dem du dann bis zum darauffolgenden Dienstag ein persönliches Feedback erhältst. Also los, ran an den Text!

Der Kurs beginnt am 26. Januar 2021 und findet dann jeweils dienstags von 18.00 bis 21. Uhr statt und dauert bis zum 16. Februar 2021.

Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, erfolgt die Zusage nach zeitlichem Eingang der Anmeldungen. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte nur verbindliche Anmeldungen, damit wir allen wirklich Interessierten eine Teilnahme ermöglichen können. Anmeldungen bitte an gottfried.dunkel@nrw.aidshilfe.de.

Mit einer Zusage bekommst du den erforderlichen Zugangslink für den Kurs per Mail.

Selbstfürsorge und Achtsamkeit in herausfordernden Zeiten
ab dem 14. Januar 2021 - jeweils donnerstags

Andrea Schmidt, Heilpraktikerin für Psychotherapie, bietet online einen vierwöchigen Kurs mit geführten Meditationen, Körperübungen, intuitivem Schreiben, Gesprächseinheiten und Impulsen an.

Hier erfährst du, wie ist es möglich, immer wieder Vertrauen zu sich selbst und ins Leben zu entwickeln, wenn die Umstände so verunsichernd sind.

MIt Körper- und Achtsamkeitsübungen sowie Meditation kannst du dich stärken, auch wenn du derzeit vielleicht nicht genau weißt, wie sich das alltägliche Leben mit seinen aktuellen Herausforderungen weiterentwickelt.

Lerne, diese Veränderungen und Herausforderungen wahrzunehmen und zu fühlen, begegne ihnen mit Neugier und begreife es als Chance, Vertrautes auch mal infrage zu stellen. Mit den Übungen sollt du „beherzt“ die Antworten für das Heute finden, um voller Mut und Vertrauen das Morgen zu begrüßen.

Der Kurs beginnt am Donnerstag, den 14. Januar 2021, 18.00 bis 19.00 Uhr, jeweils donnerstags und ist zunächst bis zum 4. Februar 2021 geplant. Bei Bedarf besteht die Möglichkeit, den Kurs zu verlängern, bzw. neu anzubieten.

Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, erfolgt die Zusage nach zeitlichem Eingang der Anmeldungen. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte nur verbindliche Anmeldungen, damit wir allen wirklich Interessierten eine Teilnahme ermöglichen können. Anmeldungen bitte an gottfried.dunkel@nrw.aidshilfe.de.

Mit einer Zusage bekommst du den erforderlichen Zugangslink für den Kurs per Mail.

Frische und Entspannung tanken im Lockdown. Bewegen und bewegen lassen ...
ab dem 13. Januar 2021 - jeweils mittwochs

Sonja Schillo, Lehrerin für Qigong aus Berlin, bietet Übungen aus dem Qigong an. Die Bewegungsübungen wirken regulierend auf Körper und Geist ein und wirken so fördernd auf eine gesunde Beziehung zu sich selbst und zu mehr Gelassenheit.
Locker flockig vom eigenen Bildschirm aus in die wohltuenden und energetischen Bewegungsfolgen vom Qigong eintauchen und genießen.
 
Die kleine Auszeit zwischendurch gibt es jeden Mittwoch von 18.00 bis 19.15 Uhr via Zoom. Der Kurs ist speziell ausgerichtet auf die Bedürfnisse von Menschen mit HIV unter Berücksichtigung der derzeitigen Corona-Situation. Start ist Mittwoch, der 13. Januar und gilt zunächst bis zum 3. Februar 2021. Bei Bedarf besteht die Möglichkeit, den Kurs zu verlängern, bzw. neu anzubieten.

Da die Anzahl der Plätze begrenzt ist, erfolgt die Zusage nach zeitlichem Eingang der Anmeldungen. Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte nur verbindliche Anmeldungen, damit wir allen wirklich Interessierten eine Teilnahme ermöglichen können. Anmeldungen bitte an gottfried.dunkel@nrw.aidshilfe.de.
 
Mit einer Zusage bekommst du den erforderlichen Zugangslink für den Kurs per Mail zugesandt.

Print  
  Kontakt
Gefördert durch: